Frauenbeauftragte der Rechts- und Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät

Herzlich Willkommen auf der Homepage der Frauenbeauftragten der Rechts- und Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät

Auf diesen Seiten finden Sie alle Informationen zur Förderung der Gleichstellung von Frauen und Männern an der Rechts- und Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg.

Der Auftrag der Frauenbeauftragten an der Rechts- und Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät

Die Förderung der Gleichstellung von Frauen und Männern und deren strukturelle Einbindung bilden eine zentrale Querschnittsaufgabe der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg. Die FAU leistet einen aktiven Beitrag, den Frauenanteil im akademischen Bereich signifikant zu erhöhen und die Qualifikationspotenziale von Frauen zu stärken und verstärkt zu nutzen.

Grundlage der Arbeit der Fakultätsfrauenbeauftragten sind die Zielvereinbarungen zur Erhöhung des Frauenanteils in der Wissenschaft zwischen der Universitätsleitung und der Rechts- und Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät, welche aktuell von 2018 bis 2022 gelten.

Die Zielvereinbarungen konzentrieren sich auf die Förderung von Frauen in denjenigen Karrierestufen, in denen sie unterrepräsentiert sind und basieren auf den strukturellen und personellen Gleichstellungsstandards der DFG, fakultäts- beziehungsweise fachbereichsspezifischen Statistikkennzahlen sowie dem Kaskadenmodell. Den gesetzlichen Rahmen bilden Art. 3 Abs. 2 des Grundgesetzes sowie Art. 4 Abs. 1 des Bayerischen Hochschulgesetzes. Eingebettet sind diese Zielvereinbarungen in übergreifende Selbstverpflichtungen gegenüber dem Ministerium (Innovationsbündnis) und der Deutschen Forschungsgemeinschaft.

Hier können Sie den Volltext der aktuellen Zielvereinbarung für die Rechts- und Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät herunterladen.

 

Tätigkeitsprofil und Aufgaben der Frauenbeauftragten

 

Zu den konkreten Aufgaben der Frauenbeauftragten gehören unter anderem:

  • Überwachung der Chancengleichheit in Berufungsverfahren
  • Teilnahme als stimmberechtigtes Mitglied in Berufungsverfahren
  • Stimmrecht im Fakultätsrat
  • Durchsetzung der Zielvereinbarungsmaßnahmen zur Gleichstellung
  • Beratung bei Karrierefragen und Krisen am Arbeitsplatz
  • Beratung bei sexueller Belästigung
  • Beratung und Betreuung von neuen Professorinnen
  • Installation und Überwachung von Mentoring-Programmen für Nachwuchswissenschaftlerinnen
  • Mitwirkung bei Bemühungen zum Ausbau familienfreundlicher Angebote an der Fakultät

 

 

 

Aktuelles

Listen to me! – ein interaktives Seminar zum Thema Präsenz, Macht und Statusverhalten in der Kommunikation für alle Nachwuchswissenschaftlerinnen der Fakultät

Am Freitag, den 04. November findet von 9 bis 17 Uhr das Seminar Listen to me! via Zoom statt. Zielgruppe des Seminars sind alle Nachwuchswissenschaftlerinnen der Fakultät. Das Seminar behandelt die Themen Präsenz, Macht und Statusverhalten in der Kommunikation und wird von der hochkarätigen Referentin Deborah Ruggieri geleitet. Es können maximal 12 Personen teilnehmen, die Anmeldung erfolgt via studon.